Wupper-Trio mit Gerald Friese

Hohgarten 4 78224 Singen

Tickets ab 17,50 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kultur und Tourismus Singen, Hohgarten 4 , 78224 Singen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

mit GERALD FRIESE (Schauspieler)
Axel Hess, Violine
Sayaka Schmuck, Klarinette
Daniel Heide, Klavier
ASTOR PIAZZOLLA (1921–1992)
„Primavera porteña” („Frühling in Buenos
Aires") nach den „Vier Jahreszeiten“
von ANTONIO VIVALDI
IGOR STRAWINSKY (1882–1971)
„Die Geschichte vom Soldaten“

19.15 Uhr Einführung von Musikwissenschaftler Dr. Helmut Weidhase

Die „Geschichte vom Soldaten“ ist ein in szenischen Bildern komponiertes Werk des jungen Igor Strawinsky. Es gilt als ein Schlüsselwerk des europäischen Expressionismus, eine genuine Verbindung von Musik und Sprechtheater. So setzt es der Schauspieler Gerald Friese eindrucksvoll für Augen und Ohren um. Die Musik orientiert sich an vertrauten musikalischen Formen wie Marsch, Tango, Walzer, Ragtime und Choral. In der Originalfassung für sieben Instrumente komponiert, erklingt das Stück beim Kammerkonzert in der Stadthalle Singen in der später von Strawinsky selbst bearbeiteten Fassung für drei Instrumente: Klarinette, Violine und Klavier, die vom Wupper-Trio durch Auftragsarrangements ergänzt wurde.

Gerald Friese interpretiert jedes Wort in Gestik und Stimme, bringt eine Dynamik ein, die den Zuhörer und Zuschauer bis in die Haarspitzen in Spannung versetzt. Dieses Werk besticht durch absolute Genialität der musikalischen Komposition und erzählt eine Geschichte, die bis heute größte Aktualität besitzt: Ein Mensch verkauft dem Teufel seine Seele – dafür steht die Geige, also die Musik –, um seinen eigenen Weg gehen zu können. Doch er muss schmerzlich erkennen, dass Glück auch mit allem Reichtum nicht zu erlangen ist…

Das Wupper-Trio ist ein junges Ensemble mit Sayaka Schmuck (Klarinette, NDR- Radiophilharmonie Hannover), Axel Hess (Violine und Viola, Sinfonieorchester Wuppertal) und dem exklusiv bei „Deutsche Grammophon“ unter Vertrag stehenden Pianisten Benyamin Nuss, das feinste Kammermusik auf höchstem Niveau bietet. Die drei preisgekrönten jungen Musiker verbindet eine langjährige Bühnenerfahrung, ausgezeichnete Beherrschung ihrer Instrumente und die Liebe zur Kammermusik – von Mozart-Trios bis hin zu mitreißenden Bearbeitungen der Tangos von Astor Piazzolla.

Sayaka Schmuck wurde 1980 in Bad Waldsee geboren. Sie studierte an den Musikhochschulen Weimar bei Professor Martin Spangenberg, Hannover bei Professor Johannes Peitz und „Hanns Eisler“ Berlin bei Professor Wenzel Fuchs. Axel Hess wurde 1970 in Düsseldorf geboren und studierte dort an der Musikhochschule bei Professor Michael Gaiser. Sein Konzertexamen absolvierte er 1999. Benyamin Nuss, 1989 in Bergisch Gladbach geboren, wurde von seinem Vater, dem Posaunisten Ludwig Nuss, und dessen Bruder Hubert, einem Pianisten, inspiriert und gefördert. Beide sind international renommierte Jazzmusiker und Komponisten. Seit 2008 studiert Benyamin Nuss an der Musikhochschule Köln bei Professor Ilja Scheps. Gerald Friese ist Schauspieler, Schauspiel-Lehrer, Literatur-Performer, Regisseur und Dramatiker. Aktuell arbeitet er unter anderem für die Film-Akademie Baden-Württemberg und den SWR.

Ort der Veranstaltung

Stadthalle Singen
Hohgarten 4
78224 Singen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Zwischen Vulkan und Bodensee, am Rande der Singener Innenstadt lädt die Stadthalle mit einem bunten Programm und großem Platzangebot zum Genießen ein. Stars der Unterhaltung wie Dieter Nuhr oder Tedros „Teddy“ Teclebrhan locken mit feinstem Humor, Pop-Artists wie Amy Macdonald oder die Wise Guys sorgen hier für unvergessliche Momente.

Seit 2007 hat die Stadthalle Singen ihre Pforten geöffnet. Die große Platzkapazität, bis zu 1900 Besucher pro Veranstaltung, eine große Bühne mit Orchestergraben und modernste Technik machen Veranstaltungen aller Art möglich. Damit hat sich die Stadthalle zu einem der wichtigsten Veranstaltungsorte der Region entwickelt. In nur fünf Jahren strömten rund 350.000 Besucher in die Stadthalle. Unter der Leitung des Eigenbetriebs Kultur& Tourismus Singen hat die Stadthalle schon längst überregionales Interesse geweckt. Denn hier wird nur die Crème de la Crème der Unterhaltungskünstler aufgeboten. Erstklassige Schauspieler, Musiker, Kabarettisten und Tänzer sorgen für das Rund-um-sorglos-Paket.

Die Stadthalle Singen ist ein Publikumsmagnet. Es führt kaum ein Weg an ihr vorbei, wenn man nach kulturellen Leckerbissen Ausschau hält. Hier können Sie unvergessliche Momente erleben – garantiert!