Whitney Houston

The "One Moment In Time" Tribute Concert - Live performed by Nya King & Band  

Friedensplatz 1a 06844 Dessau-Roßlau

Tickets ab 44,90 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Anhaltisches Theater Dessau, Friedensplatz 1a, 06844 Dessau-Roßlau, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

One Moment In Time ist nicht nur ein Nummer-eins-Hit einer der größten Musiklegenden aller Zeiten, sondern auch ein Name, der Programm verspricht.

Das Tributkonzert One Moment In Time bietet allen Fans die Gelegenheit die größten Hits der Pop-Ikone Whitney Houston noch einmal live zu erleben. Es bringt Sie zurück in die Zeit der wohl größten Sängerin überhaupt und schenkt Ihnen Glücksmomente zum Festhalten. Damit bleibt das musikalische Erbe der erfolgreichen Entertainerin unvergessen. Die wunderschöne Ballade über die positive Kraft des Glaubens an sich selbst und viele weitere Megahits gibt die Soulsängerin Nya King in einer großartigen Livedarbietung zum Besten. Nya King ist eine der anerkanntesten Whitney Houston-Interpretinnen weltweit. Ihre professionelle Performance beinhaltet eine enorme Ausdrucksstärke, wobei ihre kräftige und präzise Stimme die größten Konzerthallen zu füllen weiß. Unterstützt wird die afrikanische Sängerin von einem Chor, einer erstklassigen Band und einer kompetenten Tanzgruppe. Zusätzlich sorgen eine originalgetreue Licht- und Bühnenshow für perfekte Authentizität und garantieren ein unvergessliches Erlebnis.

One Moment In Time erinnert auf atemberaubende und authentische Weise an den musikalischen Werdegang Whitney Houston‘s und ihre unzähligen Megahits.

Ort der Veranstaltung

Anhaltisches Theater Dessau
Friedensplatz 1a
06844 Dessau-Roßlau
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Anhaltische Theater in Dessau ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Nicht nur besitzt es eine der größten Drehbühnen Deutschlands, sondern bietet auch als Mehrspartentheater mit Schauspiel, Musiktheater, Ballett, Konzert sowie Puppentheater eine Veranstaltungsvielfalt, die ihresgleichen sucht.

Die Geschichte des Theaters geht bis ins Jahr 1794 zurück, als in Dessau ein erstes festes Schauspielensemble gegründet wurde. Seit dieser Zeit haben verschiedene Gebäude im Wechsel die Funktion der Spielstätte übernommen, bis 1938 das „Landestheater Dessau“ erbaut wurde, welches seit 1994 den Namen „Anhaltisches Theater“ trägt. Mittlerweile hat sich das Haus auch überregional einen herausragenden Ruf erarbeitet. So wurde es in der Spielzeit 2010/11 mit dem Kritikerpreis „Bestes Theater außerhalb der Theaterzentren“ ausgezeichnet. Außerdem wurde die Eigenproduktion „Lohengrin“, eine Inszenierung der Chefregisseurin Andrea Moses, für den deutschen Theaterpreis FAUST nominiert. Auch aus einer pädagogischen Perspektive ist das Anhaltische Theater ein wichtiger Ort: Es werden viele Projekte und Workshops angeboten, die sich speziell an Kinder und Jugendliche, Schulklassen, aber auch an Senioren richten, um diesen die faszinierende Welt des Theaters näher zu bringen.

Egal ob Jung oder Alt, Theaterneuling oder erfahrener Kenner – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.