"Skyline" (Altersgruppe: 35 .- 55 Jahre)

Schaumainkai 41 60596 Frankfurt am Main

Tickets ab 29,00 €

Veranstalter: PE Digital GmbH, Speersort 10, 20095 Hamburg, Deutschland

Anzahl wählen

Ich bin eine Frau

Mitglied

je 29,00 €

Mitglied + männl. Begleitperson (35 €)

je 64,00 €

Ich bin ein Mann

Mitglied

je 29,00 €

Mitglied + männl. Begleitperson (35 €)

je 64,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Die Teilnahme an den Veranstaltungsleistungen kann im Einzelfall voraussetzen, dass eine ausgewogene Anzahl von Frauen und Männern besteht. Im Einzelfall kann es daher bei Überbuchungen zu Stornierungen durch Parship kommen. Bitte lesen Sie hierzu Ziffer 2.3 unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Sie sind herzlich eingeladen zum Stadtspaziergang durch Frankfurt „Motto: Tatort“, nur für PARSHIP Premium-Mitglieder und deren Freunde. Freuen Sie sich auf bis zu 24 PARSHIP-Singles und einen spannenden Kriminalrundgang durch Frankfurt und zu den Orten des Verbrechens. Schließlich passierten in jeder noch so friedvollen Stadt einst gruselige Dinge … so auch in Frankfurt! Aus den grausamen Hinrichtungsmethoden des Mittelalters entwickelte sich Recht und Gericht in der Alten Stadt. Seien Sie dabei und hören Sie von den ausgefallensten Verbrechen der Frankfurter Stadtgeschichte.

Wir haben uns damals in Frankfurt kennen und lieben gelernt. Ja, so ist das Leben… Buchen Sie jetzt, die Plätze sind begrenzt!

Ort der Veranstaltung

Deutsches Filmmuseum
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt am Main
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Raritäten der Filmgeschichte, spannende Exponate und zahlreiche interaktive Stationen bietet das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt am Main. Den Film, seine Entstehung und seine Rezeption kann man hier hautnah erfahren.

Die Dauerausstellung des Filmmuseums zeigt nicht nur die Geschichte des Films und des Filmemachens, sondern bietet auch einen Einblick in die Prinzipien filmischen Erzählens und Sehens. Die Vielfalt visueller Medien vergrößerte sich gerade im 19. und 20. Jahrhundert immer mehr und gerade die Anfänge des Films sind für uns heute nur noch schwer nachvollziehbar. Stummfilm, Schwarz-Weiß-Film waren einst große Errungenschaften der Technik und leben hier im Museum neu auf. Mit der Weiterentwicklung der Technik wurde auch die Kunst des filmischen Erzählens immer detaillierter: Ein Film lebt von der Wirkung, die er beim Zuschauer erzielt und diese Wirkung hängt davon ab, wie Bild und Ton präsentiert werden.

Ein kleines Kino bildet den Höhepunkt des Besuchs im Deutschen Filmmuseum. Bekannte Klassiker flimmern hier ebenso über die Leinwand wie Raritäten der Filmgeschichte und informative Kurzfilme. Zu den besonderen Exponaten zählen dabei der originale Helm Darth Vaders aus den Star Wars Filmen und ein echter Oscar, der einst Maximilian Schell für seine Rolle in „Das Urteil von Nürnberg“ überreicht wurde.