Sinfoniekonzert - Felix Mendelssohn Jugendsinfonieorchester

Jacob Dean - Horn, Prof. Clemens Malich - Dirigent  

Johannes-Brahms-Platz 20355 Hamburg

Tickets ab 8,80 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: The Young ClassX e.V., Milchstrasse 4, 20148 Hamburg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Das Felix Mendelssohn Jugendsinfonieorchester (MJO) gehört mit seinen rund 100 Mitgliedern im Alter von 10 bis 27 Jahren zu den größten und erfolgreichsten Ensembles seiner Art in Deutschland. Seit der Gründung im Jahr 1974 gab das Orchester gefeierte Konzerte in Sälen wie der Philharmonie Berlin, dem Dvorák und Smetana Saal in Prag, dem Mozarteum Salzburg und der Oper Marseille. Viele Mitglieder sind Preisträger des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert und spielen im Bundesjugendorchester. Neben seinem künstlerischen Leiter, Prof. Clemens Malich, arbeiteten bereits Dirigenten wie Christoph von Dohnányi, Ion Marin, Guy Braunstein, John Axelrod und Jeffrey Tate mit dem Orchester.

"Die jungen Musiker des Felix Mendelssohn Jugendsinfonieorchester stehen für die kulturelle Zukunft unserer Musikstadt Hamburg. Das Jugendorchester arbeitet mit sehr großem Enthusiasmus und setzt künstlerische Impulse wunderbar um." So begeistert sich Maestro Tate, Chefdirigent der Hamburger Symphoniker, die im Rahmen der Orchesterpatenschaft halfen, das Programm für das diesjährige Sinfoniekonzert vorzubereiten.

Solist des Konzerts ist der erst 16-jährige Jacob Dean, langjähriges Mitglied des Orchesters. Er ist vielfacher Preisträger des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert und spielt seit 2016 als "Joint Principal Horn" im National Youth Orchestra of Great Britain, mit dem er bei den BBC Proms 2016 in der Royal Albert Hall als Solohorn auftrat.

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zu „Die Zauberflöte“
Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Horn und Orchester Nr. 4 in Es-Dur
Felix Mendelssohn: Sinfonie Nr. 5 in d-Moll op. 107 „Reformations-Sinfonie“
Sergej Prokofjew: "Romeo und Julia" Auszüge aus Suite Nr. 1 und Nr. 2
Johannes Brahms: Auswahl aus "Ungarische Tänze"

Videos

Ort der Veranstaltung

Laeiszhalle
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Laieszhalle beeindruckt in vielerlei Hinsicht: Mit einer langen Tradition, ihrer prachtvollen Architektur und einem vielfältigen Musikleben ist sie zur wichtigsten Adresse für Konzertveranstaltungen in Hamburg avanciert.

Die 1908 eröffnete, neobarocke Halle galt lange Zeit als das modernste Konzerthaus Deutschlands. In ihrem größten Saal können bis zu 2025 Zuschauer Platz nehmen und in den Genuss erstklassiger Konzerte kommen. Regelmäßig spielen hier verschiedene renommierte Orchester und Ensembles wie beispielsweise die Hamburger Symphoniker. Schon die großen Stars der Klassik wie Richard Strauss oder Igor Strawinsky gaben sich einst in der Laeiszhalle die Ehre. Für Veranstaltungen in kleinerem Rahmen bieten ein Saal mit 639 Plätzen, eine Studiobühne sowie ein Foyer mit 80 Tischplätzen die perfekten Bedingungen. So finden hier neben Konzerten auch interessante Lesungen oder Vorträge statt.

Über 400.000 Besucher jährlich beweisen: Die Laeiszhalle ist zweifelsohne das musikalische Zentrum Hamburgs und ein absoluter Garant für hochkarätigen Konzertgenuss.