Schaghajegh Nosrati - Werke von J.S. Bach, Haydn & Alkan

Burgstr. 19 47906 Kempen

Tickets ab 11,45 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Kempen, Burgstraße 19, 47906 Kempen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Nach langjährigem Unterricht bei Rainer M. Klaas wurde Schaghajegh Nosrati 2007 als Jungstudentin von Einar Steen-Nökleberg an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover aufgenommen. Im Jahr 2015 absolvierte sie ihr Master-Studium bei Christopher Oakden und studiert seither in der Soloklasse bei Ewa Kupiec. Weitere künstlerische Anregungen erhielt sie von Robert Levin, Angela Hewitt, Murray Perahia und Sir András Schiff.
Schaghajegh Nosrati ist Siegerin und Preisträgerin mehrerer nationaler wie internationaler Wettbewerbe; u. a. erhielt sie 2014 den 2. Preis des Internationalen Bach-Wettbewerbs in Leipzig sowie den Sonderpreis der Deutschen Liszt-Gesellschaft.
Als Solistin gastierte sie bislang etwa beim Integralfestival in Recklinghausen, dem Festival d´Echternach in Luxemburg, im Rahmen der internationalen Sommerakademie in Salzburg sowie bei den Heidelberger Klavierwochen und im Gewandhaus Leipzig (u.a. mit dem Mitteldeutschen Kammerorchester).
In der Saison 2015/2016 spielte sie auf Einladung von András Schiff im Rahmen der Konzertreihe „Building Bridges“ in Frankfurt (Holzhausenschlösschen), Berlin (Kd211), Zürich (Tonhalle), New York (92Y), Brüssel (Palais des Beaux Arts) und Düsseldorf (Schumannfest).
Ihr Debüt-Album mit Bachs „Kunst der Fuge“ erschien im Oktober 2015 und erhielt hervorragende Besprechungen.

Auf dem Konzertprogramm stehen folgende Werke:
J. S. Bach: „Französische Ouvertüre" h-moll BWV 831

Blomenkamp: Barkarole

Haydn: Sonate Es-Dur Hob. XVI:52

Alkan: „Symphonie für Klavier solo" op. 39 Nr. 4-7

Ort der Veranstaltung

Kulturforum Franzikanerkloster
Burgstr. 19
47906 Kempen
Deutschland
Route planen

Das Kulturforum Franziskanerkloster ist einer der wichtigsten Veranstaltungsorte der Stadt Kempen. Es bietet Raum für kulturelle Einrichtungen sowie für Konzerte von größter Vielfalt.

Das Kulturforum ist ein säkularisiertes Kloster der Stadt Kempen. Zum Zeitpunkt seiner Auflösung durch französische Soldaten 1802 bestand es seit fast 200 Jahren. Es wurde zuerst als Lazarett, dann als Schule, Finanzamt und auch als Kreisverwaltung genutzt. Heute finden sich dort das städtische Kramer-Museum, das Thomasarchiv und die Stadtbibliothek. Konzerte, die im Kulturforum stattfinden, werden in der Paterskirche gespielt. Dort befindet sich auch das Museum für niederrheinische Sakralkunst. Als größte gewölbte Saalkirche am Niederrhein verfügt sie außerdem über eine bemerkenswerte Orgel von Christian Ludwig König, die um die Jahrtausendwende umfassend restauriert wurde.

Das Kulturforum befindet sich in günstiger Lage im Stadtzentrum von Kempen. Mehrere Parkplätze und Tiefgaragen in unmittelbarer Nähe bieten optimale Parkmöglichkeiten.