New A-cappella-Festival: HörBänd, YeoMen & Humanophones - In Kooperation mit der Ev.-Luth. Kirche

20. A-cappella-Festival  

Banter Deich 1a 26382 Wilhelmshaven

Tickets ab 10,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Pumpwerk, Banter Deich 2, 26382 Wilhelmshaven, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Das 20. Internationale A-cappella-Festival präsentiert ein neues Format, das sich besonders an junge Menschen und Junggebliebene richtet - das "New-A-cappella-Festival" mit drei jungen, professionellen und aufstrebenden A-cappella-Gruppen: die HörBänd aus Hannover, YeoMen aus Berlin und Humanophones aus Toulouse/Frankreich. Jede der drei Gruppen spielt ca. 40 Minuten.

Das "New-A-cappella-Festival" im Pumpwerk wird zusammen mit der Ev.-luth. Kirche in Oldenburg, dem Ev. luth. Kirchenkreis Friesland - Wilhelmshaven und der Kirchengemeinde Wilhelmshaven (Christus- und Garnisonkirche) im Rahmen des Europäischen Stationenweg zum Reformationsjubiläum 2017 veranstaltet. Der Stationenweg gastiert vom 27. - 29.3. am Bontekai in Wilhelmshaven direkt neben dem THeOs. Aus diesem Anlass finanziert die Oldenburgische Kirche diesen besonderen Konzertabend zu einem sehr günstigen Eintrittspreis.

Medienpartner ist NDR 1 Niedersachsen und unterstützt von der Sparkasse Wilhelmshaven und Reichelt Elektronik.

Humanophones:
Die Humanophones stehen für Body-Pop-Music. Eindrucksvolle, rhythmische Musik, die das fünfköpfige Ensemble aus Frankreich nicht nur mit der Stimme, sondern unter Einsatz des gesamten Körpers macht: Stampfen, Klatschen, schnipsende Finger, schnallzende Zungen - die drei Sänger und zwei "body drummer" mixen auf der Bühne Popmusik, Funk und Soul mit improvisierten Inspirationen von hier und da. Die Humanophones rücken A-cappella in ein ganz neues Licht - spektakulär und großartig.

HörBänd:
"Drunter und drüber" - Bei der HörBänd ist das Programm Programm. Die fünf Vokalapostel aus Hannover wortwitzen nicht nur schlecht, sie singen auch gerne. Auch ohne Instrumente stimmen sie mal heiter, mal nachdenklich und ersetzen oral Bigband, Orchester oder Kapelle. A-cappella eben. Wobei sich nicht nur Kenner der Szene auf ein besonderes Konzerterlebnis freuen dürfen. Genreübergreifend verbinden sie Tradition mit Innovation und Spontanität mit Professionalität. Bei Laura, Sven, Josh, Silas und Ohlsen geht es somit auf und neben der Bühne drünter und druber. Ein besonderer Hörgenuß. Wer Maybebop mag, wird auch die HörBänd lieben.

YeoMen:
YeoMen - das sind fünf Berliner, die seit knapp sieben Jahren ihr eigenes Musik-Genre "Extrem-Acappella" bekannt machen. Das Ziel ist dabei tanzbare mundgemachte Musik in modernem Sound zu produzieren mit einer authentisch chaotischen Live-Show und jeder Menge Energie auf und neben der Bühne.
Bekannt wurde die Band durch ihre spektakulären Auftritte bei der TV-Show X-Factor, als Vorband der Band "die ärzte" und durch ihren Weltrekord im Dauer-Acappella-Techno-Singen. Ihre eigenen Songs wie BÄM, Oben oder Gebt dem Kind ne Bassdrum spiegeln den Spaß und die ungewöhnliche Haltung der Band auf der Bühne wieder. Ihre Videos sind im Netz Kult, ihr Sound einzigartig, die Show extrem energiegeladen. YeoMen - ein bisschen anders, ein wenig verrückt, aber immer künstlerisch auf Hochglanz poliert und mit Vollgas voraus.

Videos

Ort der Veranstaltung

Kulturzentrum Pumpwerk
Banter Deich 1a
26382 Wilhelmshaven
Deutschland
Route planen

Es ist das älteste soziokulturelle Zentrum Niedersachsens und prägt seit 1976 das gesellschaftliche und kulturelle Leben in Wilhelmshaven. Das „Pumpwerk“ ist Treffpunkt für die unterschiedlichsten Menschen und beliebte Location für die verschiedensten Veranstaltungen zugleich.

Der Name des Kultur- und Veranstaltungszentrums geht auf die frühere Nutzung des Gebäudes zurück, das von 1903 bis 1974 die Abwässer der Stadt in die Nordsee pumpte. 1976 entstand hier im Zuge einer alternativen Kulturbewegung eines der ersten soziokulturellen Zentren Deutschlands, die unter dem Motto „Kultur für alle“ Begegnungsstätte, politisches Forum und Bühne für ein breites Bevölkerungsspektrum darstellten. Das Pumpwerk verdankt seinen hohen Bekanntheitsgrad aber vor allem seinem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm. Neben Comedy- und Kleinkunstveranstaltungen finden hier regelmäßig Konzerte bekannter Künstler und Bands statt. Doch auch Amateurmusikern wird hier die Möglichkeit geboten, sich vor Publikum zu beweisen. So standen hier schon Größen und Legenden wie BAP, Trio oder Max Raabe auf der Bühne, als diese noch kaum jemand kannte.

Insgesamt finden im Pumpwerk jährlich bis zu 160 Veranstaltungen statt, zu denen um die 150.000 Gäste kommen. Seien auch Sie dabei und erleben Sie anspruchsvolle Unterhaltung sowie kulturelle Vielfalt in einem historischen Gebäude.