Junge Meister der Klassik - Klavierabend

Maria Burnaeva - Russland  

An der Frauenkirche 12 01067 Dresden

Tickets ab 25,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Konzertagentur Ludmilla Schmidt - Klassikkonzerte, Görlitzerstr. 29B, 01099 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 25,00 €

Ermäßigung

je 20,00 €

Ermäßigung für Kinder

je 11,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen gelten für Arbeitslose, Bundesfreiwiligendienst, Schwerbehinderte, Schüler, Studenten und Kinder bis einschl. 14 Jahre.
Rollstuhlfahrer und Begleitperson erhalten zusammen ein Ticket.
Rollstuhlfahrer bitte Fr. Schmidt kontaktieren (Tel. 01794602866)
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

JUNGE MEISTER DER KLASSIK
Fr. 7. April 2017 – 19:30 Uhr
Klavierabend
MARIA BURNAUVA – Russland
Kompositionen von Haydn, J. Brahms und S. Rachmaninoff

Weltklassepianisten zu Gast bei „Junge Meister der Klassik“
Meisterwerke der Romantik virtuos interpretiert

Maria Burnaeva wurde 1990 geboren und studiert derzeit ihren Master of Music bei Prof. Arkadi Zenziper an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden.
Sie begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von 6 Jahren an der „Nationale Präsidente Schule“ für hochbegabte Kinder. 2005 und 2007 gewann sie mehrfach Preise im Republikanischen Wettbewerb junger Pianisten. In 2006 wurde sie mit einem Preis als junge Komponistin ausgezeichnet.

2006 ging Maria ins Kazan Musikkollege „I.V. Auchadeev (Tatarstan)“ und graduierte 2010. Anschließend studierte sie in Moskau an der Staatlichen Musikalisch - Padagogischen Hochschule „Ippolitov-Ivanov“.

2013 wurde Maria Preisträgerin des internationalen Pianistenwettbewerbs und erhielt den Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werks im Rahmen des Festspiels Kabalewski in Moskau, Russland.

2014 wurde Sie in die Klasse Professor Zenzipers aufgenommen und begann fortan im Rahmen ihrer professionellen Karriere weiter zu lernen. Erfolgreich absolvierte Maria das Bachelorstudium als Basis für das aktuelle Masterstudium an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden.

2015 wirkte Maria aktiv als Solopianistin am 10. Semperopernball in Dresden mit.
Stets motiviert und in höchstem Maße engagiert nimmt sie an internationalen Musikfestspielen und insbesondere Meisterkursen in Spanien, Switzerland, Kroatien, Deutschland teil.

Programm:

Joseph Haydn: Sonate in Es (Hob. XVI: Es 3)

Allegro moderato
Menuet- Trio
Finale - Allegro Assai

Johannes Brahms: Klavierstücke op. 119 (1893)
Intermezzo h-moll
Intermezzo e-moll
Intermezzo C-dur
Rhapsodie Es-dur

Pause

Serge Rachmaninow: Préludes für Klavier
Prélude op 3 No 2
Prélude op 23 (No 2, 4 & 5)
Prélude op 32 (No 5, 10 & 12)

Ticket-VVK 25,00€; 20,00€ ermäßigt (1); 11,00€ Kinder (bis 14 Jahre) inklusive VVK-Gebühr;
Ticket-Abendkasse 27,00€; 22,00€ ermäßigt (1); 12,00€ Kinder (bis 14 Jahre)
(1) Ermäßigungen: Kinder/Schüler ab 14 Jahre, Studenten, Arbeitslose und Schwerbehinderte
(2) Sonderpreis: 15€ für Mitglieder des Neuen Sächsischen Kunstvereins e.V. – nur mit Anmeldung unter info@jungemeisterderklassik.de

KARTENVORVERKAUF
an allen Reservix-Vorverkaufsstellen (z.B.: Pianosalon Dresden, Konzertkasse Kreuzkirche, Dreikönigskirche, Florentinum, Schillergalerie, SAXticket)

Ort der Veranstaltung

Coselpalais
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In der Inneren Altstadt Dresdens bietet das Coselpalais einzigartigen kulturellen wie kulinarischen Hochgenuss vor einer historischen Kulisse.

Das spätbarocke Gebäude wurde 1765 auf dem Neumarkt gegenüber der Frauenkirche erbaut und zählt heute zu den bedeutendsten Barockbauten der Stadt. Doch nicht nur die Frauenkirche beeindruckt mit ihrer sakralen Pracht, sondern auch das Coselpalais ist baugeschichtlich und architektonisch ein wahres Juwel. Nachdem es im zweiten Weltkrieg schwer beschädigt wurde, versprüht es nach einer umfassenden Rekonstruktion wieder den Charme längst vergangener Zeiten. Diese besondere Atmosphäre kann man beispielsweise bei einem Besuch im Grand Café oder im Restaurant des Coselpalais zusammen mit erlesenen Köstlichkeiten genießen. Herzstück des Gebäudes ist allerdings der barocke Festsaal, der für unterschiedliche Veranstaltungen und zu Feierlichkeiten den perfekten Rahmen darstellt. Bis zu 200 Zuschauer können hier Zeuge erstklassiger Orchester- Chor- und Piano- Konzerten sowie spannender Lesungen werden oder bei anregenden Podiumsdiskussionen teilnehmen.

Die Kombination aus talentierten Künstlern, historischer Atmosphäre und dem hauseigenen gastronomischen Angebot machen jeden Besuch im Coselpalais zu einem unvergesslichen Erlebnis.