Großpolnische Philharmonie Kalisch

Violine: Shion Minami, Leitung: Adam Klocek  

Theaterstraße 5 26721 Emden

Tickets ab 25,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturbüro Emden, Große Str. 13, 26721 Emden, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Stanislaw Moniuszko - Bajka Overtüre Märchen Overtüre
Henryk Wieniawski - Violinkonzert Nr. 2 d-moll op. 22
Antonin Dvořák - Symphonie Nr. 8 G-Dur op. 88 „Die Englische“

Shion Minami gehört zu den gefeiertsten jungen Geigerinnen ihrer Generation. Im
Oktober 2015 wurde sie zweite Preisträgerin beim Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerb Hannover. Shion Minami spielt eine Geige von Antonio Stradivari (1727), die ihr von der Suntory Foundation for Arts zur Verfügung gestellt wurde.

Der 1973 in Krakau geborene Dirigent und Cellist wurde von Krzysztof Penderecki als „einer der talentiertesten Dirigenten der jüngeren Generation“ beschrieben.
Sein Interesse und Talent für das Dirigieren entdeckte Adam Klocek früh durch den
polnischen Dirigenten Jerzy Maksymiuk. Im Alter von zehn Jahren dirigierte er zum ersten Mal ein professionelles Orchester. Zwei Jahre später gab er sein Debüt.

Die Großpolnische Philharmonie Kalisch wird von Künstlern wie Kritikern als eines der interessantesten Orchester aus Polen gesehen. Neben seinen regelmäßigen Abonnementkonzerten vor Ort besteht hier an der Bernsteinstraße seit 2006 auch ein internationales Festival.

Bildnachweis: Ole Spata

Ort der Veranstaltung

Neues Theater
Theaterstraße 5
26721 Emden
Deutschland
Route planen

In Emden, der Geburtsstadt von Otto Waalkes und Karl Dall, existiert seit nun mehr als 40 Jahren eine „Kulturstätte für alle“. Das „Neue Theater“ ist das größte in der ostfriesischen Mittelstadt und hat längst schon überregionalen Ruf.

Ursprünglich als Schulaula erbaut, bietet das Gebäude heute, nach grundlegender Modernisierung, Platz für bis zu 680 Personen und wird für die unterschiedlichsten kulturellen Anlässe und Veranstaltungen genutzt. Neben Schauspiel, Musiktheater und Filmvorführungen, finden auch Tagungen sowie Kongresse und Schulveranstaltungen statt. Da das Neue Theater kein eigenes Ensemble hat, kann sich jeder einbringen. Immer wieder werden hier Eigenproduktionen von Chören oder Kulturvereinen aus der Region aufgeführt. Weiterhin ist das Haus Spielstätte der „Landesbühne Niedersachsen Nord“ sowie Veranstaltungsort des „Internationalen Filmfests Emden-Norderney“.

Über eine Million Kulturinteressierte hat das Neue Theater bereits empfangen und die Besucherzahlen steigen weiter. Mittlerweile hat das Haus einen Abonnentenstamm von über 2500 Personen und zählt damit wohl zu den wichtigsten Kulturinstitutionen Ostfrieslands.