Forum N | Eötvös³

Jochen Tschabrun/Sven van der Kuip, Schlagzeuger des hr-Sinfonieorchesters  

Bertramstraße 8 60320 Frankfurt am Main

Tickets ab 19,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Hessischer Rundfunk, Bertramstr. 8, 60320 Frankfurt am Main, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 19,00 €

Schüler / Studenten / Azubi

je 10,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen gelten für Schüler, Studierende (bis 27 Jahre), Auszubildende und Menschen mit Behinderung ab 80% GdB. Karten für Menschen mit Behinderung, Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen bitte über 069 155 2000 buchen. Nachweise sind beim Einlass vorzuzeigen.

RMV-Kombiticket ist im Ticketpreis enthalten (außer bei Freikarten).
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

József Sári | Concertino
László Tihanyi | Passacaglie – Konzert für Viola und Orchester
Peter Eötvös | Levitation – für zwei Klarinetten, Streichorchester und Akkordeon
Gregory Vajda | DrumsDrumsDrums – für drei Schlagzeuger und Orchester

Im Rahmen von »Eötvös³«, einer auf drei Jahre
angelegten Zusammenarbeit des hr-Sinfonieorchesters
mit Peter Eötvös, hat der renommierte
ungarische Komponist und Dirigent das
Programm dieses Forum N kuratiert. Unter Leitung
seines ehemaligen Schülers und heutigen
Dirigenten und Komponisten Gregory Vajda
präsentiert es vier Generationen ungarischer
Komponisten des 21. Jahrhunderts. Neben einer
ungewöhnlich orchestrierten Komposition des
1973 geboren Vajda und Eötvös‘ eigener »Levitation
« für zwei Klarinetten, Streichorchester und
Akkordeon wird mit dem »Concertino« des
1935 geborenen József Sári das Werk eines
Komponisten zu erleben sein, der an der
Franz-Liszt-Musikakademie Budapest wirkte,
aber auch lange in Hessen gelebt und komponiert
hat. Der 1956 geborene László Tihanyi
ist heute einer der aktivsten Vertreter des
ungarischen Musiklebens. Das Bratschenkonzert
»Passacaglie« reflektiert sein lyrisches
Naturell und ist ein exzellentes Beispiel für
Tihanyis farbige orchestrale Klangsprache.

Ort der Veranstaltung

hr-Sendesaal
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Hier wird Musik zum Leben erweckt. Ob bei öffentlichen Konzerten, Proben des hr-Sinfonieorchesters, oder Live-Sendungen. Das breite Aufgabenspektrum des Sendesaals bietet Qualität der Spitzenklasse.

Im Nordosten Frankfurts gehört der hr-Sendesaal seit Anfang der 1950er Jahre zum Gebäudekomplex des Hessischen Rundfunks. Hier kann das Publikum auf bis ca. 868 Sitzplätzen großangelegte Orchesterwerke und bis zu hundertköpfige Chöre erleben. Zusätzlich verfügt der Saal über eine Orgel und das nötige technische Equipment, um Werke aus nahezu allen Gattungen der E-Musik aufführen zu können. Eine Technik, die der Ausstattung der Berliner Philharmonie in nichts nachsteht macht hochwertige Übertragungen möglich. Durch die computergesteuerte Bühne kann die Bühnenlandschaft binnen weniger Minuten komplett umgebaut werden. Und die gute Akustik des Saals perfektioniert den Bau des hr-Sendesaals. Schon längst sind diese Räumlichkeiten zu einer festen Konzert-Location avanciert. Neben der Alten Oper und dem Schauspiel Frankfurt hat sich hier eine weitere überregionale Kulturinstitution entwickelt.

Der hr-Sendesaal verbindet traditionelle Klänge mit modernster Übertragungstechnik, ältere Musik mit jungem Publikum. Das Programm des Hessischen Rundfunks und des Sinfonieorchesters hat für jeden etwas zu bieten. Erleben Sie Musik in ungeahnten Dimensionen.