Florian Weber & Markus Stockhausen "Inside Out"

Hansastraße 7-11 44137 Dortmund

Tickets ab 22,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: domicil gGmbH, Hansastr. 7-11, 44137 Dortmund, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 22,00 €

Ermäßigung 50 %

je 11,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

ERMÄSSIGUNGEN Bei ermäßigten Tickets ist der dazugehörige Berechtigungsausweis am Einlass vorzuzeigen. Fehlt der Nachweis, muß der Differenzbetrag zum Normalpreis nachgezahlt werden. ** Ermäßigungen werden nur gewährt, wenn dies bei einer Veranstaltung ausdrücklich ausgewiesen ist. Ein Anspruch darauf besteht nicht. **

Ermäßigungsberechtigt sind:
- Schüler (bis 26 Jahre)
- Studenten (bis 26 Jahre)
- Auszubildende
- Schwerbeschädigte (ab 50% Grad der Behinderung), mit Eintrag "B" mit kostenloser Begleitperson
- Inhaber eines Dortmund-Passes (z.B. für Transferempfänger - erhältlich beim zuständigen Sozialamt)

Schwerbehinderte, die in ihrem Ausweis eine Begleitperson eingetragen haben (Eintrag "B") zahlen den ermäßigten Preis. Die Begleitperson muss KEIN Ticket lösen, der Name der Begleitperson muss allerdings vorab telefonisch an die domicil gGmbH durchgegeben werden und wird dann auf die Gästeliste gesetzt (0231 - 862 90 30).

BARRIEREFREIER ZUGANG
Rollstuhlfahrer bitte telefonisch unter 0231 862 90 30 voranmelden (Mo - Fr 10-17 h).

LUUPS GUTSCHEINBUCH
Luups-Gutscheine (Partner-Gutscheine) gelten bei domicil-eigenen Veranstaltungen im domicil selbst bis zu einem Vorverkaufspreis von 20.- Euro und können nur im domicil vor Ort eingelöst werden (im Vorverkauf oder an der Abendkasse). Nicht gültig bei Fremdveranstaltungen oder an anderen Veranstaltungsorten.

Luups-Gutscheine gelten generell nicht für:
- Fremdveranstaltungen und Gastspiele
- 31.12. Silvesterparty
- 26.12. Weihnachts-Jazzmatinee im Opernhaus
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Kammermusikalisches Jazz-Duo - Top!
Markus Stockhausen trompete/electronics, Florian Weber piano

Obwohl sich die beiden Ausnahmemusiker in ihrer musikalischen Entwicklung dem Idiom des Jazz aus unterschiedlichen Richtungen genähert haben, eint die Musiker ein tiefes Interesse am Prozess des kreativen Ausdrucks, der intensiven Suche, innen wie außen, nach Echos, Nachklängen, Einsichten.

Der Spannungsbogen ihrer Musik ist breit und reicht von der beschwingt-melodischen Gangart in „Befreiung“ über den gebrochenen Optimismus von „Better World“ bis zur kühlen Nüchternheit von „Die weise Zauberin“ und der fesselnd-introspektiven Stimmung von „Emilio“ (geschrieben für Florians Sohn). Bisweilen scheinen die Grenzen zwischen Komposition und Improvisation zu verschwimmen, fast unmerklich sich verändernde atmosphärische Kontraste prägen die von großer Klarheit getragene Musik.

Anfangs experimentierte das Duo mit elektronischen Klängen, auf der Suche nach den „offenen Sounds“, die Stockhausen seit seiner Zeit in Rainer Brüninghaus’ Trio (mit Schlagzeuger Fredy Studer) Anfang der 80er Jahre faszinieren. Den auf dem Trio-Album Continuum (ECM, 1983) eingeschlagenen Weg ging Stockhausen mit seinem Projekt Aparis (mit Bruder Simon und Schlagzeuger Jo Thönes) konsequent weiter, wie die ECM-Alben Aparis (1990) und Despite the Firefighters’ Efforts (1993) belegen. Im Kontext des Duos wurde jedoch bald deutlich, dass Stockhausen und Weber akustisch einfach besser klangen: „Florian hat dieses ungeheure Gespür und die Möglichkeiten, den Klang des Klaviers zu modulieren. Damit standen so viele Klangfarben zur Verfügung.“
[nbs
Eine erste Session zu einem neuen Projekt beginnt bei Stockhausen immer mit improvisierter „intuitiver Musik“, ein Begriff, den sein Vater Karlheinz Stockhausen, Komponist und Pionier der elektronischen Musik, in den 60er Jahren prägte. Auf „Ishta“ führt Stockhausen dessen Konzept, keinerlei melodische oder harmonische Absprachen zu treffen, noch einen Schritt weiter, indem er nicht einmal gesprochene Anweisungen zulässt: „Keine Melodie, gar nichts. Damit öffnet sich Raum für Unerwartetes, für die Möglichkeit, zum Medium für etwas zu werden.“

Florian Weber gibt mit diesem Duo und dem Album "Alba" sein ECM-Debüt. Der Gewinner des ECHO Jazz spielte mit Albert Mangelsdorff und begleitete mit seinem Trio Minsarah den großen Altsaxophonisten Lee Konitz auf drei CDs. Alba ist Markus Stockhausens erstes ECM-Album seit Karta (2000). Zuvor war er mit Gary Peacock auf Cosi Lontano…Quasi Dentro und auf Ralph Towners City of Eyes (beide 1989) zu hören. Seine Mitwirkung an Continuum, das 1984 den Preis der Deutschen Schallplattenkritik gewann, brachte dem 26-jährigen Stockhausen erstmals breite Aufmerksamkeit. Für ECM New Series nahm er 1992 Michaels Reise auf, ein – wenn auch nicht so bezeichnetes – Trompetenkonzert seines Vaters.
Raum: Saal
Einlass: 19:30 Uhr

Ort der Veranstaltung

domicil
Hansastraße 7-11
44137 Dortmund
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Hier hat der Jazz ein Zuhause gefunden. Das domicil in Dortmund ist ein mit Preisen überhäufter, stilvoller und beliebter Club, der schon seit über 40 Jahren die Musikszene der Stadt mit Konzerten nationaler wie internationaler Bands und Jazz-Größen bereichert.

Im Jahre 1969 beginnt die Geschichte der legendären Spielstätte in den Kellerräumen einer Kindertagesstätte. Schon zu dieser Zeit gaben sich berühmte Jazzmusiker aus aller Welt wie Alexis Korner, Albert Mangelsdorff, John Abercombie oder Dexter Gordon auf der Bühne die Klinke in die Hand. Seit 2005 befindet sich das domicil an einem neuen, zentraler gelegenen Standort in einem umgebauten UFA-Studio-Kino in der Hansastraße. Zu den Räumlichkeiten zählt neben einem Konzertsaal mit Platz für bis zu 500 Personen und einem Club auch eine klassische Cocktailbar, in der man es sich vor oder nach den Veranstaltungen gemütlich machen kann. Auf dem Spielplan stehen jährlich etwa 300 Termine: Konzerte, Festivals – wie zum Beispiel die seit 1971 an Weihnachten stattfindende Jazz-Matinee – Workshops, Sessions und vieles mehr. Für dieses überzeugende Programm wurde der Club schon für den LEA-Award nominiert sowie regelmäßig in die Liste der besten Jazzclubs weltweit aufgenommen.

Nehmen Sie Platz und genießen Sie erstklassige Konzerte oder schwingen Sie das Tanzbein im hauseigenen Club. Das stilvolle Ambiente und das abwechslungsreiche Veranstaltungsangebot zeichnen das domicil aus und machen es zu einem Anziehungspunkt für alle Liebhaber guter Unterhaltung.