Dresdner Kapellsolisten | Cappella Musica Dresden - „Die Mozartisten - Meisterwerke aus Wien“

An der Frauenkirche 12 01067 Dresden

Tickets ab 23,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Hacker Musik Management, Burgkstraße 21, 01159 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 23,00 €

Ermäßigt

je 17,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Erm. für Schüler, Studenten, HartzIV-Empfänger, Schwerbeschädigte (ohne Begleitung). Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt!
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Werke von W. A. Mozart und Joseph Lanner

Die Dresdner Kapellsolisten setzen sich aus Künstlern der Sächsischen Staatskapelle zusammen. Zum 1. Mai-Feiertag treffen im Pianosalon des Coselpalais an der Dresdner Frauenkirche die jeweiligen Solisten der Streicher zusammen, bekannt als „Cappella Musica Dresden“ und präsentieren als Quintett Werke von W. A. Mozart und Joseph Lanner - Wiener Klassik par excellence!

„Die Mozartisten“ sind die titelgebende Komposition op. 196 von Joseph Lanner, einem Wiener Violinisten und Zeitgenossen Joseph Strauß welcher kurz nach Mozart lebte. Diesen Walzer widmete Lanner dezidiert "nicht dem Tanz, sondern den Verehrern des unsterblichen Mozart". Das kompositorische Material zu diesem Opus magnum besteht ausschließlich aus Melodien aus Mozart´s "Don Giovanni" und der "Zauberflöte" und ist eine einmalige Referenz Lanners an seinen großen Vorgänger. Das geniale Ende dieses Walzers bildet eine 3/4-Takt-Version der Ouvertüre zur Oper "Die Zauberflöte" – eine musikalisch wie spieltechnische Herausforderung!

Im Anschluss daran erklingt der originale Mozart mit dem Flötenquartett D-Dur KV 285 für Streichquartett und abschließend mit Ausschnitten aus „Die Zauberflöte“ für Streichquintett.

Infos unter www.dresdner-kapellsolisten.de
Konzert mit Pause & Wein | Einlass ab 15:15 Uhr

Ort der Veranstaltung

Coselpalais
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In der Inneren Altstadt Dresdens bietet das Coselpalais einzigartigen kulturellen wie kulinarischen Hochgenuss vor einer historischen Kulisse.

Das spätbarocke Gebäude wurde 1765 auf dem Neumarkt gegenüber der Frauenkirche erbaut und zählt heute zu den bedeutendsten Barockbauten der Stadt. Doch nicht nur die Frauenkirche beeindruckt mit ihrer sakralen Pracht, sondern auch das Coselpalais ist baugeschichtlich und architektonisch ein wahres Juwel. Nachdem es im zweiten Weltkrieg schwer beschädigt wurde, versprüht es nach einer umfassenden Rekonstruktion wieder den Charme längst vergangener Zeiten. Diese besondere Atmosphäre kann man beispielsweise bei einem Besuch im Grand Café oder im Restaurant des Coselpalais zusammen mit erlesenen Köstlichkeiten genießen. Herzstück des Gebäudes ist allerdings der barocke Festsaal, der für unterschiedliche Veranstaltungen und zu Feierlichkeiten den perfekten Rahmen darstellt. Bis zu 200 Zuschauer können hier Zeuge erstklassiger Orchester- Chor- und Piano- Konzerten sowie spannender Lesungen werden oder bei anregenden Podiumsdiskussionen teilnehmen.

Die Kombination aus talentierten Künstlern, historischer Atmosphäre und dem hauseigenen gastronomischen Angebot machen jeden Besuch im Coselpalais zu einem unvergesslichen Erlebnis.