Die Kleinbürgerhochzeit - Ein Schauspiel von Bertolt Brecht

Harztorwall 16 38300 Wolfenbüttel

Tickets ab 15,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Wolfenbüttel | Kulturbüro, Stadtmarkt 7, 38300 Wolfenbüttel, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Ein Schauspiel von Bertolt Brecht

Der schönste Tag im Leben! Am Tisch sitzen die Hochzeitsgäste in der neuen Wohnung des Paares und essen. Was mit einem Festmahl beginnt, entpuppt sich als der Anfang einer hoffnungslos scheiternden Hochzeitsfeier. Gibt man sich angesichts der schalen Witze und Sticheleien zunächst noch höflich, gerät der Abend zunehmend aus den Fugen. Die Braut ist schwanger und auch sonst das (klein-)bürgerliche Leben ein verlogenes Spiel. So wie das schlecht verleimte Mobiliar Stück für Stück demontiert wird, bröckelt auch die mühsam aufrechterhaltene Fassade der Feiernden.

Bertolt Brecht schrieb den Einakter »Die Kleinbürgerhochzeit « 1919 mit 21 Jahren, angeregt durch den von ihm verehrten Münchner Komiker Karl Valentin. In der rasanten »Orgie der Hohlheit, der Langeweile, der Öde und der Vereinzelung « (Brecht) kündigt sich bereits ein Schwerpunkt von Brechts weiterem Schaffen an: Die scharfe Analyse von Konventionen und Riten, um die Abgründe der bürgerlichen Gesellschaft freizulegen.

Regie: Philip Tiedemann
Besetzung: Carmen-Maja Antoni, Krista Birkner, Anke Engelsmann, Larissa Fuchs, Winfried Goos, Boris Jacoby, Michael Kinkel, Georgios Tsivanoglou, Jörg Thieme
Produktion: Berliner Ensemble

Foto: Barbara Braun

Ort der Veranstaltung

Lessingtheater
Harztorwall 16
38300 Wolfenbüttel
Deutschland
Route planen

In Wolfenbüttel, der Wirkungsstätte Gotthold Ephraim Lessings, einem der bedeutendsten Dichter der deutschen Aufklärung, existiert seit 1909 das nach ihm benannte „Lessingtheater“ und bereichert das Kulturangebot der Region seitdem mit hochklassigem Theaterprogramm.

Nachdem das Haus im Jahre 2007 aufgrund von Sanierungsarbeiten geschlossen wurde, feierte es am 24. Mai 2013 seine Wiedereröffnung. Vor allem technisch wurden das Gebäude und die Bühne auf den neusten Stand gebracht, ohne dabei jedoch das historische, denkmalgeschützte Erscheinungsbild zu verändern. Auf der flexibel nutzbaren Bühne, sollen nun jährlich bis zu 170 Veranstaltungen wie beispielsweise Theateraufführungen oder Konzerte stattfinden. Außerdem werden theaterpädagogische Projekte angeboten, die sich vor allem an Schüler und Lehrer, aber auch an sonstige Theaterbegeisterte und –interessierte richten um diesen die Welt des Theaters näher zu bringen sowie erste Schauspiel- oder Tanzerfahrung zu verschaffen.

Lessing hat das deutsche Theater mit seinen Stücken wie „Nathan der Weise“, die auch heute noch aufgeführt werden, maßgeblich geprägt. Das Lessingtheater ist jedoch nicht nur für Lessing-Liebhaber, sondern aufgrund seines vielfältigen und abwechslungsreichen Veranstaltungsangebots für alle Freunde der Kultur absolut empfehlenswert.