"Der geschenkte Gaul" - Musikalisch-literarischer Nachmittag

Dorit Gäbler präsentiert Hildegard Knef  

Schlossplatz 5 06366 Köthen

Tickets ab 12,00 €

Veranstalter: Köthen Kultur und Marketing GmbH, Schlossplatz 5, 06366 Köthen, Deutschland

Anzahl wählen

Kat. I

Normalpreis

je 12,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Begleitpersonen für Schwerbeschädigte erhalten freien Eintritt ( nach Vorlage eines gültigen Nachweises ).
Rollstuhlfahrerplätze sind in den Vorverkaufsstellen zu erfragen.
Lieferart
print@home
Apple-Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Portrait HILDEGARD KNEF gezeichnet von DORIT GÄBLER

In Hildegard Knefs autobiografischem Roman "Der geschenkte Gaul", der als internationaler Bestseller großen Erfolg hat, in 17 Sprachen übersetzt und auch bei der Kritik als literarisches Werk gewürdigt wurde, zeichnet Hildegard Knef Portraits ihrer Weggefährten und Mitstreiter.
Mittels dieser Portraits, die prägnant und ausdrucksstark sind, stellt sich die Persönlichkeit dieser willensstarken Frau im Verlaufe des Abends dar.
Mit selbstgetexteten Liedern ging sie auf Tournee. Einige der schönsten werden an diesem Abend erklingen, ihr "Ich brauch Tapetenwechsel", "Berlin, dein Gesicht hat Sommersprossen"; "Ich brauch kein Venedig"; "Für mich soll´s rote Rosen regnen"
aber natürlich auch die berühmten anderen wie: "Aber schön war es doch", "Eins und eins", "Du bist mein Salz in der Suppe", "Guten Morgen Paul", "Ich glaub´ne Dame werd ich nie", "Nichts haut mich um, aber Du", "Ich hab mich so an dich gewöhnt und andere.
Einige von Hildegard Knefs philosophischen Texten werden gesprochen, an ihre Schallplatten- und Tournee- Tätigkeit erinnert.
Das Leben hat Hildegard Knef oft genug aus dem Sattel geworfen. Sie kam immer wieder in Trab, hat Selbstmitleid nie Raum gegeben. Ihr als "Rettungsring" beschriebenes Berliner "NA UND?" hat sie uns bewahrt als couragierte, kreative, warmherzige Künstlerin, die immer nach vorn sah.

Diesen Kampfeswillen, diesen Lebensmut weiterzugeben, ist ein Anliegen dieses PORTRAIT´S DER HILDEGARD KNEF

Ort der Veranstaltung

Schloss Köthen
Schlossplatz 5
06366 Köthen
Deutschland
Route planen

Kultur wird im Schloss Köthen sehr groß geschrieben. Wenn man die Geschichte des Schlosses betrachtet, wundert dies auch nicht. Denn hier wirkte zwischen 1717 und 1723 der Komponist Johann Sebastian Bach, der vor Ort Teile seiner Brandenburgischen Konzerte und seines Zyklus „Das wohltemperierte Klavier“ schuf.

Das Veranstaltungszentrum im Schloss Köthen eröffnete im März 2008 seine Pforten und bietet eine moderne Ausstattung, verteilt auf vier verschieden große Säle. Jeder Saal besitzt eine eigene Funktion, und sind benannt nach Johann Sebastian Bach, Anna Magdalena Bach, Maria Barbara Bach und Wilhelm Friedemann Bach.

Das Schloss selbst liegt im Herzen der Stadt Köthen und diente von 1244 bis 1847 als Residenz der anhaltischen Fürsten. Heute finden hier viele verschiedene Kulturveranstaltungen statt. Von Konzerten über Theater und Comedy bis hin zu Lesungen bleiben für Kulturbegeisterte keine Wünsche mehr offen. Machen Sie sich also auf die Reise und erleben auch Sie das umfangreiche Angebot des Veranstaltungszentrums im Schloss Köthen!