Claudio Monteverdi, Marienvesper - Vespro della Beata Vergine

Schützenallee 15 79102 Freiburg im Breisgau

Tickets ab 18,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Freiburger Oratorienchor e.V., Neumattenstr. 23, 79102 Freiburg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Der Geburtstag von Claudio Monteverdi jährt sich in diesem Jahr zum 450. Mal. Grund genug, sich mit diesem Komponisten und seinem epochalen Werk, der „Vespro della Beata Vergine”, besser bekannt unter dem Namen „Marienvesper“, auseinanderzusetzen. Der Freiburger Oratorienchor führt das Werk am 7. Mai 2017 um 19:30 Uhr in der Maria-Hilf-Kirche in Freiburg unter der Leitung von Bernhard Gärtner gemeinsam mit dem Barockorchester L´arpa festante und den jungen Gesangssolisten Johanna Prielmann, Anna-Maria Wilke (Sopran), Philipp Nicklaus, Benoît Haller (Tenor), Konstantin Krimmel und Marius Sauter (Bass) auf. Komponiert im Jahr 1610, steht die „Marienvesper“ am Übergang vom polyphonen Stil der Renaissance zur barocken Manier, die geprägt ist vom Prinzip des Generalbasses und vom instrumental begleiteten Sologesang, der sogenannten Monodie. Monteverdi verbindet hier bewusst beide Kompositionsstile, die sogenannte „prima pratica“, die den alten kompositorischen Prinzipien auf der Basis der Kirchentonarten folgt, und die „seconda pratica“, die Textverständlichkeit mit Affekt verbindet und auf die funktionale Harmonik des Barockzeitalters vorausweist. Dass die Musik der „Marienvesper“ in diesem Spannungsbogen steht, erklärt vielleicht die große Beliebtheit dieses Werkes, das in seiner musikgeschichtlichen Bedeutung durchaus gleichzusetzen ist mit der „h-Moll-Messe“ von J.S. Bach. Wie diese Messe sprengt auch die „Marienvesper“ den liturgischen Rahmen. So nimmt der Gottesdienst konzertante Ausmaße an oder das Konzert wird zum Gottesdienst.


Johanna Prielmann, Anna-Maria Wilke (Sopran), Philipp Nicklaus, Benoît Haller (Tenor), Konstantin Krimmel, Marius Sauter (Bass), L’arpa festante Barockorchester München, Freiburger Oratorienchor, Leitung: Bernhard Gärtner

Ort der Veranstaltung

Maria-Hilf-Kirche
Schützenallee 15
79102 Freiburg im Breisgau
Deutschland
Route planen

Die Maria Hilf Kirche liegt in der Oberwiehre, einem Stadtteil von Freiburg im Breisgau in Baden-Württemberg. Die Kirche gehört zur Seelsorgeeinheit Freiburg Süd (Wiehre-Günterstal).

Die Pfarrkirche Maria Hilfe der Christen, oder kurz Maria Hilf, gehört zur gleichnamigen Pfarrgemeinde und liegt unweit von der Freiburger Innenstadt entfernt. Die katholische Pfarrkirche wurde 1927 bis 1929 im neubarocken Stil auf ehemaligem Böhringerschem Gut erbaut. Das Herrenhaus wurde einstmals als Pfarrhaus genutzt, dann als Scheune und Pferdestall verwendet und anschließend wieder zum Gemeindesaal umgebaut. Der Maria Hilf-Saal blieb während des Zweiten Weltkriegs relativ unversehrt und diente nach Kriegsende deshalb als einer der wenigen Freiburger Säle, in denen Veranstaltungen stattfanden. Wahrzeichen der Kirche ist der barocke, auf dem Dach sitzende blaue Zwiebelturm. Seit 1939 besitzt die Maria Hilf Kirche einen stuckmarmornen Taufstein und seit 1940 den beeindruckenden Hochaltar. In der Maria Hilf Kirche finden neben regelmäßigen Gottesdiensten auch weitere soziokulturelle Veranstaltungen statt. Das Angebot ist umfassend und reicht von einem Bibelkreis über Gymnastik und Tischtennis bis hin zu einem Seniorentreff und Kirchenchor.

Kommen Sie in die Kirche Maria Hilf in Freiburg und nehmen Sie in historisch einmaliger Atmosphäre an einem der vielen kulturellen Highlights teil! Tickets dafür erhalten Sie über Reservix.