Christine Eixenberger - Lernbelästigung

Osterfeldstr. 12 75172 Pforzheim

Tickets ab 18,70 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturhaus Osterfeld e.V., Osterfeldstraße 12, 75172 Pforzheim, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Vorverkauf

je 18,70 €

Vorverkauf ermäßigt

je 14,20 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigte Karten sind ( wenn es Ermäßigungen gibt ) nur direkt im Kulturhaus Osterfeld oder bei den Vorverkaufstellen buchbar.
Lieferart
print@home
Apple-Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Sie redet, wie ihr der Schnabel gewachsen ist, und erreicht damit alle von der ersten bis zur letzten Reihe: Christine Eixenberger ist der bayerische Kabarett-Export mit Dirndl und Lachgarantie. Wenn sie auftritt, begeistert sie ihr Publikum mit pointiertem Witz und Schlagfertigkeit, aber auch mit selbstkomponiertem Liedgut.

Dabei kommt die junge Kabarettistin aus einem eher humorbefreiten Umfeld: Nach der Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten versuchte sie sich an einem Jura- und Lehramtsstudium. Umsonst war dieser Ausflug nicht, denn hier sammelte sie wertvolle Erfahrungen für ihre späteren Programme.
Nachdem sie mit Kollege Tobias Öller als Duo „Öller & Eixenberger“ Erfolge feierte, wagte sie sich 2012 erstmals allein auf die Bühne. In ihrem ersten Solo-Programm „Ballkontakt“ war der Fußballplatz Gegenstand ihrer humoristischen Feldforschung, in „Lernkontakt“ nimmt sie den Schulalltag aufs Korn. Seit 2014 ist sie zudem mit Kabarett-Urgestein Wolfgang Krebs im Bayerischen Rundfunk zu sehen.

Christine Eixenberger bringt ihr alltägliches Leben auf die Bühne – ob als Trainerin einer Kindermannschaft oder als Lehrerin, deren Problem nicht die Kinder, sondern vor allem die Eltern sind. Nutzen Sie die Gelegenheit, diese komödiantische Allzweckwaffe live zu erleben!

Ort der Veranstaltung

Kulturhaus Osterfeld
Osterfeldstr. 12
75172 Pforzheim
Deutschland
Route planen

In Pforzheim ist mit dem Kulturhaus Osterfeld ein wichtiges soziokulturelles Zentrum entstanden. Nationale Künstlergrößen wie Matze Knop oder Newcomer wie David Werker nutzen die Bühne. Das Kulturhaus schafft eine Brücke zwischen Generationen und Kulturen.

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde das Gebäude, das mittlerweile unter Denkmalschutz steht, erbaut. Nachdem eine Volkhochschule und später ein Lazarett darin Platz fanden, wurde das Haus erst Mitte der 1990er zum Kulturhaus umfunktioniert. Seitdem bietet das Kulturhaus Osterfeld Platz für gefeierte Stars, aber auch für Eigenproduktionen, ein Kursangebot, das von Stepptanz bis zu Selbstverteidigung reicht und Ausstellungen von großen und kleinen Künstlern. Professionelle und Laienkunst gehen hier Hand in Hand. Für den Erfolg dieses Konzept sprechen jährlich mehr als 100.000 Besucher. Das Kulturhaus Osterfeld ist mittlerweile zum größten Kultur- und Kommunikationszentrum der Region geworden. Das fein abgestimmte Programm, die schönen Räumlichkeiten und das bunt gemischte Publikum machen das Kulturhaus zu einem ganz besonderen Ort.

Hier ist für alle etwas dabei. Selten gelingt die Verständigung von Alt und Jung, Kulturkennern und Laien so gut wie in diesem Gebäude. Das Kulturhaus Osterfeld in Pforzheim ist schon längst zu einer der wichtigsten Kulturinstitutionen der Region avanciert.