BASTIAN BIELENDORFER - "Das Leben ist kein Pausenhof!"

Wilhelm-Nieswandt-Allee 100 45326 Essen

Tickets ab 23,00 €

Veranstalter: Zeche Carl Essen, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen, Deutschland

Anzahl wählen

Sitzplatz

Vorverkauf

je 23,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Bastian Bielendorfer ist Poetry-Slammer, Studienabbrecher, angehender Psychologe und Lehrerkind. Über sein Leben als Kind zweier Lehrer berichtet der Gelsenkirchener äußerst humorvoll und amüsant in seinen drei bisher erschienenen Romanen. Nun ist er mit seinem Liveprogramm „Das Leben ist kein Pausenhof“ auf der Bühne zu sehen. Lachen ist da garantiert!

Ein legendärer Auftritt bei Günther Jauchs „Wer wird Millionär“ machte Bastian Bielendorfer berühmt. Ein kurzes Telefonat mit seinem Vater als Telefonjoker brachte Bielendorfer auf die Idee ein Buch über seine Erfahrungen als Lehrerkind zu schreiben. Also ging Bielendorfer unter die Autoren. Sein ultrawitziges Erstlingswerk „Lehrerkind: lebenslänglich Pausenhof“ war wochenlang auf Platz 1 der Bestsellerlisten. Es war zudem das meist verkaufte Sachtaschenbuch 2012. Zwei weitere Bücher folgten, die ebenso gut beim Leserpublikum ankamen und damit lange in den Top Ten der Spiegel-Bestsellerlisten zu finden waren. Mit seiner Live-Show „Das Leben ist kein Pausenhof“ kommt Bielendorfer auf die Bühne und entführt das Publikum in seine absurde und skurrile Welt als mittlerweile Mitdreißiger.

Man erkennt sich bei Bastian Bielendorfers Literatur wie auch Bühnenprogramm immer wieder, auch wenn man selbst kein Lehrerkind ist. Gemeinsam zu lachen über Erfahrungen, die man als Zuschauer oder Leser zum Teil auch macht, ist bekanntlich das Schönste und damit lohnt sich ein Besuch seines Live-Programms umso mehr. Bei der Show des charismatischen Gelsenkircheners bleibt jedenfalls kein Auge trocken!

Ort der Veranstaltung

Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
45326 Essen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Früher ein Steinkohle-Bergwerk, heute ein Veranstaltungsort mit überregionalem Bekanntheitsgrad – Die „Zeche Carl“ in Essen bietet ein abwechslungsreiches Kultur- und Unterhaltungsprogramm und ist mittlerweile aus dem Kulturleben der Stadt nicht mehr wegzudenken.

Nachdem die Zeche von 1861 bis 1955 in Betrieb gewesen war, stand sie lange Zeit leer. Erst als 1977 eine Initiative von Bürgern und Jugendlichen für den Erhalt des historischen Gebäudes kämpften, wurde der gesamte Komplex umgebaut und es entstand ein neues soziokulturelles Zentrum, das für Menschen aus allen Bevölkerungsschichten ein breit gefächertes Programm aus Kursen, Workshops und Veranstaltungen bieten sollte. Über die Jahre hat sich das Veranstaltungsangebot stetig erweitert und so können Besucher von Konzerten nationaler und internationaler Künstler über Comedy- und Kabarettveranstaltungen, Theateraufführungen bis hin zu Partys und Tanzveranstaltungen alles erleben. Darüber hinaus überzeugt die Zeche Carl nach wie vor mit einer großen Auswahl an Workshops. Man kann hier beispielsweise an Selbstverteidigungskursen teilnehmen oder mehr über gesunde Ernährung erfahren.

Für alle, die sich amüsieren, weiterbilden oder einfach nur interessante Menschen kennenlernen wollen, ist die Zeche Carl in Essen genau die richtige Anlaufstelle.