Ausbilder Schmidt - Weltfrieden – notfalls mit Gewalt!

Münsterstraße 7 55116 Mainz

Tickets ab 23,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 23,00 €

Ermäßigt

je 17,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

EINLASS immer 15 Minuten vor Veranstaltung.

Ermäßigungen für Rollstuhlfahrer / Menschen mit Behinderung & Begleitpersonen sind NUR über den Veranstalter erhältlich! Tel. 06131-232121

Ermäßigungsberechtigt sind Menschen mit Behinderung (ab 80% GdB), Schüler und Studenten, Ehrenamt, SWR Kulturkarte.
Die Ausweise sind unaufgefordert beim Einlass vorzuzeigen.
Rollstuhlplätze können nur direkt über den Veranstalter gebucht werden!

Restkarten unter 06131-232121 oder an der Abendkasse ab 19 Uhr

Bei größeren Gruppen bitte 06131-232121 anrufen.
Lieferart
print@home sofort
Postversand

Veranstaltungsinfos

Ausbilder Schmidt
Weltfrieden – notfalls mit Gewalt!
Live-Comedy

"Morgen Ihr Luschen!" Die Fans stehen stramm! Denn der Schleifer der Comedy-Szene läßt keine Unkorrektheit durchgehen, macht aus dem müdesten Haufen eine disziplinierte Truppe. Schmidt Schnauze schlägt zu, gnadenlos, hart, heftig. An ihm kommt keiner vorbei. Durchdringend, streng heizt der Drecksack seinen Rekruten ein, ist bis über die bleckenden Zähne bewaffnet mit Zigarre, archaischem Sex-"Appell" und todbringenden Gags, bis die brüllen – vor Lachen.
Sind wir doch ehrlich, ob Lusche oder Nichtlusche, in Frieden leben wollen alle. Selbst ein harter Brocken wie Ausbilder Schmidt. Deswegen ist er damals zum Bund gegangen, auch wegen dem Panzerfahren, wegen dem Schießstand… und ja, er wollte auch Leute zusammenstauchen… Aber der Wille war da, für den Frieden, oder so ähnlich. Er war halt sehr jung!
Heute brennt es überall auf der Welt, nix mehr mit "überschaubarer kalter Krieg". Ob Länder, Diktaturen, Terrorgruppierungen, Banken, Lobbyisten, FrauenrechtlerInnen: alle wollen unseren Frieden zerstören… und nerven. Was noch mehr nervt, sind Frauen? in der Bundeswehr und die heutige Bettnässer-Generation, die gar nichts checkt. Das soll sich ändern, den jungen Leuten muß jemand mal richtig den A…. aufreißen! Oder? Ausbilder Schmidt in neuer Mission. Ihr wollt Frieden? Dann wehrt Euch!
Furiose Stand-ups, kuriose Improvisationen, aktuelle Themen, alles drin im Programm. Natürlich auch die neuesten Home-Stories seiner Chaos-Familie. Stillgestanden! Ach ja, unser Ausbilder Schmidt (alias Holger Müller)… man muß ihn einfach gern haben, sonst gibt´s was in die Fresse! Für den Frieden!



Foto: Manfred Wegner

www.ausbilder-schmidt-live.de

Ort der Veranstaltung

unterhaus - Mainzer Forum-Theater gGmbH
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.