31. Internationales Jazzfestival - Tag 2: Ein Porsche für Django Reinhardt

Porsche Bigband / Jermaine Landsberger Trio feat. Sandro Roy & Giovanni Weiss  

Am Markt 6 66386 St. Ingbert

Tickets ab 20,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt St. Ingbert, Am Markt 12, 66386 St. Ingbert, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Porsche Bigband

Mit dem Begriff "Porsche" verbinden die meisten Menschen mit Sicherheit sportliche Automobile aus deutscher Premiumproduktion. Doch es gibt auch eine musikalische Seite, wenngleich die eng mit dem Automobilhersteller verbunden ist.
Man schrieb das Jahr 2005 als ein musikbegeisterter Porschemitarbeiter einen Aushang ans schwarze Brett im Werk Stuttgart-Zuffenhausen anbrachte. "Wir wollen eine Bigband gründen" hieß es dort sinngemäß. Und tatsächlich fanden sich zahlreiche Menschen, um das spannende Projekt zu verwirklichen. 36 Instrumentalisten bilden momentan die Porsche Bigband. Sie kommen aus den unterschiedlichsten Tätigkeitsbereichen des Unternehmens und proben ausschließlich in ihrer Freizeit. Vielfältig wie ihre Musik ist auch ihr beruflicher Hintergrund: vom Werker bis zum Ingenieur, vom Studenten bis zum Ruheständler.
Am Volant steuert seit der Gründung der Profimusiker und Schlagzeuger Meinhard "Obi" Jenne immer am Limit des Machbaren aber auf Kontinuität bedacht den Kurs des Ensem-bles. Getreu dem Motto "der Weg ist das Ziel" wurde von Beginn an das intensive Studie-ren und Interpretieren originaler Arrangements verfolgt, um die Geschichte der Bigband-Musik nachhaltig zu verinnerlichen. Mit der fortdauernden Motivation, das Zusammenspiel immer weiter zu perfektionieren, entsteht ein homogenes "Gesamtkunstwerk", das mehr als die Summe seiner Einzelstimmen darstellt.
Ausgehend vom traditionellen Swing der 1920er Jahre über die Ära der großen Bigbands der 1930er bis 1950er Jahre geht die kurvenreiche Fahrt zu Funk, Latin, Soul, Pop und Jazzrock. Ebenso gehören mittlerweile exklusiv für die Porsche Bigband komponierte Stücke zum abwechslungsreichen Repertoire.
Meinhard Jenne, Jahrgang 1970, lebt mit seiner Familie in Stuttgart. Neben der Porsche Bigband wirkte bei zahlreichen CD-Aufnahmen mit und spielte oder spielt immer noch mit Musikern wie: Art Farmer, Jimmy Woode, Benny Golson, Ack van Rooyen, Chuck Berry, Xavier Naidoo, Imaani Saleen, Pointer Sisters, Les McCann, Janice Dixon, Cécile Verny, dem Klaus Graf Quartett mit Olaf Polziehn, Max Greger Jr., Anna-Maria Kaufmann, David Gazarov Trio, Bill Ramsey, Kenny Wheeler, Katie Melua, Till Brönner, Chaka Khan und vielen mehr.

Jermaine Landsberger Trio feat. Sandro Roy & Giovanni Weiss

Er ist mittlerweile beinahe schon zur Tradition geworden, der Abend mit Gipsy-Musik beim Internationalen Jazzfestival St. Ingbert. Daher hat man auch 2017 wieder drei hochrangige Vertreter dieser Musikrichtung eingeladen, die in einem eigenen Festivalprojekt ihr Können unter Beweis stellen. In der Besetzung Violine, Piano und Gitarre spielen drei Musiker zusammen, von denen jeder zu den Größen des Sinti-Jazz zählt.
Sandro Roy ist beim Festival kein Unbekannter mehr. Sein Debut hatte er 2015 genau dort auf der Bühne. Seitdem hat der 23-jährige Ausnahmeviolinist eine bemerkenswerte Karriere absolviert. Denn Musik wurde Sandro Roy förmlich in die Wiege gelegt. Bereits mit vier Jahren spielte er Gitarre. Doch die Geige wurde zu seinem Lieblingsinstrument, das er mit absolutem Gehör virtuos beherrscht.
Neben einer frappierenden Musikalität ist es vor allen auch eine seltene Universalität, mit der der 20-jährige Augsburger Violinist besticht. Egal, ob Violinkonzerte von Bach oder Glasunov, Sarasates „Zigeunerweisen“, Wienerisches von Kreisler oder Jazzstandards wie „Tune Up“ von Miles Davis, Sandro Roy bewegt sich auf jedem Parkett nicht nur sou-verän, nein, er schafft etwas Eigenes aus den Vorlagen.
Jermaine Landsberger stammt aus einer Sinti-Familie hat viele Alben als Jazzpianist unter seinem eigenen Namen veröffentlich. Ursprünglich war er von der Musik Django Reinhardts inspiriert. Dann aber entdeckte er den Modern Jazz und entwickelte seine eigene Klangsprache, besonders an der Hammond-Orgel. Er kombiniert sein virtuoses Klavierspiel mit den erdigen Blues-Tönen der Orgel und lässt so eine explosive musikalische Mischung entstehen.
Dritter im Bunde an diesem Abend ist Giovanni Weiss. Ihn vereint mit den anderen beiden zum einen die Herkunft aus einer hochmusikalischen Sinti-Familie, zum anderen aber die Leidenschaft für Musik. Seit seinem zwölften Lebensjahr spielt Giovanni Gitarre. Gemeinsam mit Kohé Reinhardt, einem Neffen von Django Reinhardt, als zweitem Solo-Gitarristen, Robert Weiss (Rhythmusgitarre) und Jeffrey Weiss (Kontrabass) gründete er die Band Django Deluxe. Weiss wurde 2013 mit einem Echo Jazz als „bester Gitarrist (na-tional)“ ausgezeichnet. Für das zweite Album, Driving, das mit der NDR-Bigband entstand, erhielt er 2016 ebenfalls einen Echo Jazz.

Ort der Veranstaltung

Stadthalle St. Ingbert
Am Markt 6
66386 St. Ingbert
Deutschland
Route planen

Jährlich lockt der begehrte Kleinkunstpreiswettbewerb um die „St. Ingberter Pfanne“ und andere Veranstaltungen wie das Internationale Jazz Festival „Experience“ oder die Kleinkunstreihe von „A la minute“ zahlreiche Besucher und Kulturbegeisterte in die Stadthalle St. Ingbert und somit in die reizvolle Umgebung des Saarlands.

Eingebettet in Wald und integriert in das Biosphärenreservat Bliesgau liegt das wunderschöne Städtchen St. Ingbert und bietet neben zahlreichen Aktivitäten für Naturbegeisterte auch ein vielseitiges Kulturprogramm, denn in St. Ingbert gilt das Motto „365 Tage Festivalzeit“. Ein wichtiger Veranstaltungsort ist deshalb die zentral gelegene Stadthalle in St. Ingbert. Das ganze Jahr über bietet das Programm Unterhaltung für die ganze Familie, für Jung und Alt, für Aktive und Besucher. Dank der Lage im Herzen der Stadt ist der Veranstaltungsort sowohl mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Auto gut zu erreichen.

Auf der Bühne der Stadthalle finden von Konzerten, Musicals und Theater bis hin zu Kunstaustellungen Veranstaltungen verschiedenster Genres statt. 2016 ist die Stadt St. Ingbert zum 2. Mal Gastgeber der Deutschen Filmfestspiele „Obelisk“. Die Stadthalle dient hierfür als zentraler Austragungsort.